Gabriele Dennhardt

Musikpädagogin - Theologin - Cellistin - Kassel

Zur Fotogalerie

Cello-Eindrücke

Bilder von der Cellofreizeit Tranquilla Trampeltreu ansehen >>


Zum Kontaktformular

Über das Kontaktformular kannst du mit mir Kontakt aufnehmen >>


Zum Gästebuch

Ihr könnt mir auch über das Gästebuch Nachrichten und Feedback hinterlassen >>

Ensemble bei Cellorina

 

Ensemble im großen Sahl der Schule

 

Cellistinnen und Cellisten sind außergewöhnliche Musiker! Weit und breit sind sie gern gesehen, denn kaum können sie sämtliche Finger auf`s Griffbrett setzen, schon werden sie gefragt, ob sie nicht vielleicht nur diesen einen Basso Continuo...

Und meist dauert es nicht lang, und schon hocken sie in einem Ensemble oder einem Orchester.

 

Vorspiel am 3. Advent in Hann. Münden

 

Dennoch ist es ein langer Weg, bis man soweit ist, zusammen mit guten Musikern spielen zu können. Häufig hat man in der Begegnung eines hervorragenden Ensembles den Eindruck, dass alles so federleicht und locker klingt, fast so, als ob Vögel fliegen würden.

Wie viel Anstrengung mag es wohl Vögel kosten, fliegen zu lernen? Das wird man schwer nachvollziehen können... Auch wie viel Konzentration, Mühe und Anstrengung in der eigenen Ausbildung und im eigenen Werdegang liegen, hört und sieht man von außen nicht. Das weiß man nur selbst. Was mühelos und leicht klingt ist fast immer ein Ertrag kontinuierlicher und stetiger Arbeit.

 

Benedikt und Nikolas: Konzentration beim ersten Auftritt

 

Die Sprache der Musik lebt in meinen Augen erst richtig im Zusammenspiel auf, im Abstimmen aufeinander und im Miteinander.

Weil das Cello ein sehr körperliches Instrument ist, mit dem und auf dem man eine immense Klangwelt entdecken kann, halte ich es für die Schulung des Wahrnehmungsvermögens und der musikalischen Ausdruckskraft für unabdingbar, so frühzeitig wie irgend möglich mit dem gemeinsamen Zusammenspiel zu beginnen. So ist es häufig der Fall, dass engagierte Schülerinnen und Schüler häufig zwei Mal pro Woche im Ensemble gefördert werden. Dies führt den Einzelunterricht fort und unterstützt den Reifeprozess am Instrument. In der Schule des Zusammenspiels werden dabei mehrere Komponenten gefördert:

 

 

© 2011 | Gabriele Dennhardt, Kassel | Impressum